top
Lehrer Training Bewegen im Volleyballlogo
Mentoren Home Schüler
 
Doppelstunden
Oberes Zuspiel
Unteres Zuspiel
Aufschlag von unten
Tennisaufschlag
Flatteraufschlag
Frontaler Angriffsschlag
Einerblock
Feldabwehr
Circuits
Video-Clips
Turniere
Bestellung
Bilder
Internetadressen Volleyball
Volleyball-Demos
Impressum
CD-ROM


Soll der Abwehrspieler bei der Angriffssicherung bzw. bei der Feldabwehr Tiefstehen?
Hier die Antwort:

Soll ich den Ball mit Hechtbagger oder Rutschbagger abwehren?
Hier die Antwort:

Kräftigung der Bauch-, Rücken- und Beinmuskulatur zur Vermeidung von muskulären Dysbalancen
aus Doppelstunde 22

Matte1

Matte2

Matte3

Matte4

Matte5

Matte6

Matte7


dots
   
Feldabwehr - Feldabwehrtechniken, Technikbeschreibungen, Trainingsbeispiele

Feldabwehr - Feldabwehrtechniken

Abwehr von Bällen im körpernahen Bereich und Abwehr von körperentfernten Bällen

FeldabwehrSpezielle Annahme- und Abwehrtechniken werden in der Feldverteidigung, wie z.B. bei der Feldabwehr und der Angriffsicherung, benötigt. Ziel der Feldabwehr ist es wieder kontrolliert in Ballbesitz zu kommen, um einen Gegenangriff aufzubauen oder einen Angriff fortzuführen. Im seitlichen Bereich werden langsame Bälle seitlich gebaggert - schnelle Bälle werden seitlich abgewehrt.

Bei der Feldabwehr wird zwischen Angriffsbällen unterschieden, die im körpernahen Bereich abgewehrt und solchen, die erst durch eine vorausgehende schnelle Bewegung körperentfernt abgewehrt werden.
Näher betrachtet wird unterschieden, die Abwehr von scharfen Bällen im körpernahen Bereich (z.B. Feldabwehr aus dem Stand),die Abwehr von körperentfernten Bällen, die nicht direkt in den spielbaren Bereich kommen (z.B. Feldabwehr durch die Abwehr- bzw. Japanrolle) und die Abwehr von weit entfernten Bällen, die Abwehrposition wird dabei durch Erlaufen erreicht (z.B. Feldabwehr z.B. durch den Rutschbagger).

Mit der richtigen Abwehrtechnik zur richtigen Zeit, am richtigen Ort einen Ball zu spielen, kann erlernt werden.
Gerade im Schulsport können interessante Übungen das Abwehrverhalten und damit die Spielfähigkeit der Spieler verbessern.
Folgende Aspekte sind kennzeichnend für eine gute Abwehr:
•  Eine hohe Einsatzbereitschaft, z.B. durch entsprechende
    „Laufabwehr“ - ohne abzustoppen - noch Bälle zu spielen.
•  Das „Spielbrett“ so schnell wie möglich in Spielposition zu bringen.
•  Die Beherrschung verschiedener Abwehrtechniken.


Technikschlüsselpunkte Abwehrbagger seitlich

Video-Clip abspielen: 
Rutschbagger
Inhalte der Doppelstunde - Feldabwehr
Volleyball-Doppelstunde 35  Abwehr von körperentfernten Bällen, die nicht direkt in den spielbaren Bereich kommen
- Japanrolle
- Rutschbagger
Übungsformen zur Entwicklung und Verbesserung der individuellen Abwehrtaktik(II)

Kriterien zur Spielfähigkeit

Die Spielfähigkeit der einzelnen Spieler bestimmt die Leistung der Mannschaft. Dabei ist die Feldverteidigung höher zu bewerten als gelungene Angriffshandlungen - Feldabwehr vor Angriff!
Das Team mit der besseren Feldabwehr entscheidet letztendlich das Spiel für sich!

Link für die aktuellen Spieltaktiken mit Zuspiel von der Position III und Annahme im Zweierriegel. Zu finden auf der Seite "Demo-Beispiele" unten!

Bewerte Deine Spielfähigkeit und ordne Deine Mannschaftsleistung den entsprechenden Kästchen 1- 4 zu!
Kompetenzstufe 1

Ich rufe und spreche mich mit meinen Mitspielern ab!

Kompetenzstufe 2

Im Spiel spiele ich den Ball meinen Mitspielern zu und konzentriere mich auf Angriff und Abwehr!

Kompetenzstufe 3

Ich spiele den Ball situationsgerecht auf die Außenpositionen. Im Angriff spiele ich variabel!

Kompetenzstufe 4

Mein Abwehrverhalten ist deutlich verbessert und erfolgreich; dadurch gelingt es meinen Mitspielern im Angriff zu punkten!


Feldabwehr lernen ist nicht schwer

bodengewöhnung frontal
Rutschen über die „Schubkarre“, Partner im Oberschenkelgriff halten,
beim Rutschen schieben die Arme nach (Kinn hochnehmen, Unterschenkel locker in den Knien)
 Schubkarre1 Schubkarre2 Schubkarre3 Schubkarre4

Rutschen aus der Schrittstellung
schrittstellung1 schrittstellung2 schrittstellung3 schrittstellung4

Rutschen nach vorangehendem Anlauf

anlauf1 anlauf2 anlauf3 anlauf4


bodengewöhnung seitlich
Seitlich ausgleiten aus dem Kniestand
Jeder Spieler befindet sich im Kniestand und gleitet seitlich ab. In der Endposition liegt der Spieler auf dem Rücken.
Kniestand1 Kniestand2 Kniestanf3 Kniestand4 

Seitlich ausgleiten aus dem Kniestand mit dem Spielbrett
Jeder Spieler befindet sich im Kniestand und bewegt sein Spielbrett seitlich in Richtung des möglichen Abwehrortes. Kurz vor dem Bodenkontakt wird das Spielbrett aufgelöst.
Kniestand mit Spielbrett1 Kniestand mit Spielbrett2 Kniestand mit Spielbrett3 Kniestand mit Spielbrett4
 
Seitlich ausgleiten ohne Spielbrett
Jeder Spieler befindet sich im Stand, macht einen Ausfallschritt in Richtung Abwehrort, fängt die Bewegung weich ab und gleitet aus.
ausgleiten ohne Spielbrett1 ausgleiten ohne Spielbrett2 ausgleiten ohne Spielbrett3 ausgleiten ohne Spielbrett4


Feldabwehr mit Bällen
Aus dem frontalen Abgleiten einen Ball zum Partner werfen
beidhändig einen Ball werfen1 beidhändig einen Ball werfen2 beidhändig einen Ball werfen3 beidhändig einen Ball werfen4

Aus dem frontalen Abgleiten einen Ball mit der Handoberseite zum Partner schlagen
einhändig einen Ball schlagen1 einhändig einen Ball schlagen2 einhändig einen Ball schlagen3 einhändig einen Ball schlagen4

Abwehr gegen hohe geworfene Bälle
Torwart mit Händen über Kopf, Handflächen nach oben gerichtet, Hände und Finger fixiert.
Torwart hoch1 Torwart hoch2 Torwart hoch3 Torwart hoch4

a

Bilder aus den VB-Doppelstunden 33 bis 35
Feldabwehr im Fallen
Feldabwehr aus dem Stand im Fallen nach links vorne, hier mit Ausfallschritt: Doppelstunde 34
Frosch Abwehr
Feldabwehr aus dem Stand im Fallen nach vorne (Froschabwehr): Doppelstunde 34

Abwehr ber Kopf
Feldabwehr aus dem Stand, mit Pritschen über Kopf: Doppelstunde 34
Rutschhecht Rutschbagger
Abwehr von weit entfernten Bällen - Die abwehrposition wird durch Erlaufen erreicht: Doppelstunde 35
Japanrolle
Abwehr von körperentfernten Bällen, die nicht direkt in den spielbaren Bereich kommen: Japanrolle, Doppelstunde 35

Aus Ü 10 feld
Abwehr-Zuspiel-Angriff
Die kognitiven Anforderungen an den Abwehrspieler durch die Handlungskette Abwehr-Zuspiel-Angriff erweitern
Einen Ball vor ans Netz abwehren, zuspielen auf eine der Außenpositionen und diagonal angreifen!